Globalisierte Wohnwelt

 


Globalisierte Wohnwelt
Welche Auswirkungen hat der Globalisierungsprozess in Wirtschaft und Gesellschaft auf die lokale Wohnungspolitik? Die gravierenden Veränderungen in der Arbeitswelt und der Wandel von der Industriegesellschaft zur Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft werden sich massiv auf das Wohnen in unseren Städten auswirken. Mobilität wird verlangt, doch das Eigenheim mit Garten wird weiter gefördert. Arbeitsplätze in der Informationstechnologie lassen sich mit Wohnen gut verknüpfen, doch gleichzeitig ensteht für die Stadt neue Konkurrenz in den Vororten und auf dem Lande. Der internationale Standortwettbewerb verlangt nach urbanen, hochqualitativen Wohngebieten für die kosmopoliten Spitzenarbeitskräfte, doch auch die alleinerziehende Mutter braucht adäquaten Wohnraum. Dieses Buch bleibt jedoch nicht nur bei der Beschreibung dieser Widersprüchlichkeiten stehen, es zeigt auch Möglichkeiten für eine zukünftige Wohnungspolitik, die den Herausforderungen der Globalisierung gerecht wird. Wohnen in der globalisierten Stadt von morgen, ein bisher vernachlässigtes Thema.

Im ersten Kapitel „Globalisierung - (K)eine Begriffsklärung“ werden die zentralen Merkmale und Kennzeichen des Globalisierungsprozesses, die für die Stadtentwicklung relevant sind, dargestellt. Im zweiten Kapitel „Wirklich eine neue Situation?“ wird aufgezeigt, dass es in der Vergangenheit bereits vergleichbare Konstellationen gab, in denen erweiterte Kapitalexpansionsmöglichkeiten mit technischem Fortschritt aufeinandertrafen.  Welche Auswirkungen gab es in diesen Perioden auf Architektur und Stadtplanung? Insbesondere die bis heute wirksamen Resultate, der Funktionalismus und die konservative Großstadtkritik, werden genauer beschrieben. Diese beiden Kapitel bilden den gedanklichen Rahmen für das dritte Kapitel „Acht Thesen über die Auswirkung der Globalisierung...“. Diese Thesen beschreiben die Konsequenzen für unsere Städte und Wohngebiete, die sich aus der Globalisierung ergeben. Im vierten Kapitel „ ...und wie man damit umgehen kann“ werden mit dem Konzept der „stadtorientierten Wohnungspolitik“ Vorschläge erarbeitet, wie die zunehmende gesellschaftliche Flexibilität und Mobilität mit dem Bedürfnis nach stabilen Nachbarschaften und intakten sozialen Netzwerken in Einklang zu bringen ist. Die im fünften Kapitel „Konkrete Beispiele“ vorgestellten Projekte MediaPark (Köln), Coin-Street-District (London) und das Sanierungsgebiet Divis Flats (Belfast) verdeutlichen, dass mit einer aktiven Stadtentwicklungs- und Wohnungspolitik den Herausforderungen der Globalisierung begegnet werden kann. Die „Kommentierte Literaturübersicht“ am Ende dieses Buches gibt interessierten Leserinnen und Lesern eine kleine Literaturauswahl aus dem kaum noch überschaubaren Literaturangebot zum Thema Globalisierung.

Globalisierte Wohnwelt
Ein Plädoyer für stadtorientierte Wohnungspolitik
Erstausgabe, Format 15 x 21 cm, (DIN A 5), 152 Seiten
ISBN 3-934476-01-5
EUR 12,50

Rezension in der Fachzeitschrift „Die Planerin“.

 
ucuz ukash elektronik sigara
fuck you google children porno children porn porno izle zenci porno trk porno sert sikişme pornocu çocuklar porn azgın sikiş sikiş izle rus sikiş 13 years porn porno